Aktuelles

Ryszard Galla zum Berater für nationale und ethnische Minderheiten des Sejm-Präsidenten ernannt!

Am 15. Mai wurde eine bedeutende Ernennung im polnischen Sejm bekannt gegeben: Ryszard Galla, ehemaliger Abgeordneter der deutschen Minderheit, wurde offiziell zum Berater für nationale und ethnische Minderheiten des Sejm-Präsidenten Szymon Hołownia ernannt. Diese Entscheidung markiert einen wichtigen Schritt in Richtung einer stärkeren Vertretung und Unterstützung von Minderheiteninteressen in der polnischen Politik.

Weiterlesen
Erfolgreiche politische Wende bei den Deutschen in der Region Oppeln

Die Ergebnisse der jüngsten Kommunalwahlen in der Oppelner Region zeigen, dass die neue Strategie der Deutschen Minderheit aufging. Nach enttäuschenden Ergebnissen bei vorherigen Parlamentswahlen war eine Neuausrichtung der politischen Strategie dringend erforderlich. Die Deutschen in der Woiwodschaft Oppeln haben ihre Kräfte mit dem Schlesischen Selbstverwaltungsverein verbunden. Mit Erfolg.

Weiterlesen
DMi trifft polnischen Sejmmarschall: Dialog über Rechte und kulturelle Aktivitäten von Minderheiten

In Warschau fand am 19. Februar ein bedeutsames Treffen statt, bei dem der Sejmmarschall Szymon Hołownia auf Mitglieder der Gemeinsamen Kommission der Regierung und der nationalen sowie ethnischen Minderheiten traf. Unter den Anwesenden waren auch Bernard Gaida, Sprecher der AGDM, und Rafał Bartek, Vorsitzender des Verbandes der deutschen Gesellschaften in Polen.

 

Weiterlesen
Sommercamp 2024: Grenzen überwinden und Zukunft gestalten

Das Internationale Sommercamp 2024 steht vor der Tür und verspricht ein unvergessliches Erlebnis für Jugendliche aus der Deutschen Minderheit sowie aus verschiedenen Ländern Europas zu werden. Unter dem Motto "Grenzen überwinden, Zukunft gestalten" bietet das Camp eine einzigartige Gelegenheit, neue Freundschaften zu knüpfen, interkulturellen Austausch zu erleben und dabei wichtige Kompetenzen für das Leben in einer globalisierten Welt zu erlangen.

Weiterlesen
Deutsche Minderheit in Polen: Treffen mit Katarzyna Lubnauer, der stellvertretenden Bildungsministerin Polens

Am 19. Januar 2024 fand in Warschau ein entscheidendes Treffen statt, das die Zukunft des Deutschunterrichts für die deutsche Minderheit in Polen maßgeblich beeinflusst. Anwesend waren Vertreterinnen und Vertreter der Minderheit, AGDM-Sprecher Bernard Gaida, sowie Katarzyna Lubnauer, die stellvertretende Bildungsministerin Polens.

Weiterlesen
Ende der Diskriminierung: Deutschunterricht für Minderheiten in Polen wird wieder aufgestockt

Ab dem 1. September 2024 wird Deutsch als Minderheitensprache in Polen wieder mit drei Stunden pro Woche unterrichtet. Die stellvertretende Bildungsministerin Joanna Mucha gab diese erfreuliche Nachricht den Abgeordneten vor Ende 2023 bekannt. Diese Änderung betrifft Schüler, die einer nationalen Minderheit angehören, und vereinheitlicht die Unterrichtsstunden in der Sprache der Minderheit auf wöchentlich drei Stunden.

Weiterlesen
Die Zukunft gehört uns! Kinder- und Jugendbegegnung DE+PL+UA

Bund der Jugend der deutschen Minderheit hat ein spannendes Programm geplant, während dem sich alle gut kennenlernen und neue Freundschaften knüpfen können. Neben vielen Spielen, tollen Wanderausflügen in der Umgebung, kreativen Workshops und Schnitzeljagden erfahren wir etwas von den Sprachen und Kulturen unserer Mitreisenden und lernen, uns trotz unserer unterschiedlichen Herkunft und ohne viele Worte zu verständigen.

Weiterlesen
Der neue Vorsitzende des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen ist Rafał Bartek!

Am 28. Mai 2022 fand in St. Annaberg (Polen) die 53. Delegiertenversammlung des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen (VdG) statt.

Zu einem der wichtigsten Punkte der Delegiertenversammlung gehörte die Wahl des neuen Vorstandes des VdG. Gewählt wurden: Rafał Bartek (Oppeln) – Vorsitzender und Mitglieder: Łukasz Jastrzembski (Oppeln), Sylwia Kus (Oppeln), Marcin Lippa (Schlesien), Waldemar Świerczek (Schlesien), Michal Schlueter (Ermland und Masuren), Damian Stefaniak (Niederschlesien) und Peter Jeske (Pommern). Gemäß der während der letzten Delegiertenversammlung des VdG am 28. Mai 2022 angenommenen Änderung im Statut des Verbandes wird zum Mitglied des Vorstandes auch der jeweilige Vorsitzende des Bundes der Jugend der Deutschen Minderheit. Aktuell ist es also Oskar Zgonina.

Der Sprecher der AGDM Bernard Gaida hat dem neugewählten Vorsitzenden und dem Vorstand seinen Glückwunsch ausgerichtet: „Es wartet eine Reihe an Aufgaben, die es zu bewältigen gilt. Aber wie die Erfahrung der vergangenen Jahre unseres gemeinsamen Weges zeigt, haben die Deutschen in Polen ein solides, starkes und sehr erfahrenes Team von Spezialisten und Ehrenamtlichen, die eine Garantie für die Erfolge in der Arbeit und Tätigkeit sind.

Möget ihr alle Herausforderungen mit Elan und dem Augenmaß für das Machbare zum Wohle der Gemeinschaft und damit zum Nutzen der deutschen Minderheit anpacken. Möge ein gutes Miteinander zwischen allen Beteiligten die Grundlage für gute Entscheidungen sein.

Dazu wünschen wir euch eine fruchtbare legislative Arbeit, neue Ideen, Initiativen, Projekte, deren erfolgreiche Umsetzung, eine fortschrittliche Entwicklung und unerschöpfliche Energie. Vor allem das, braucht ihr besonders jetzt in der schwierigen politischen Lage der deutschen Volksgruppe in Polen.“

Weiterlesen
Filmvorführung und Diskussion: "Plebiszit mit Folgen. Das turbulente Jahr 1921 in Oberschlesien"

Wir laden Sie zur Erstvorführung des Filmes und zur anschließender Diskussion mit Experten ein: am kommenden Montag, den 9. Mai 2022, um 14:00 Uhr im Museum des Oppelner Schlesiens in Oppeln.

Weiterlesen
Bomben aufs Paradies

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine stehen wir mit Angehörigen der dortigen deutschen Minderheit in Kontakt. Einer von ihnen ist Alexander Gross, Pastor der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Ukraine. Der Geistliche lebt im Süden des Landes, nahe der Millionenstadt Odessa.

Weiterlesen