Aktuelles

Videowettbewerb „Zeitzeugen: Deportation der Deutschen aus der Ukraine“

Zum 80. Jahrestag der Deportation der Deutschen aus der Ukraine führt der gesamtukrainische Verband „Deutsche Jugend in der Ukraine“ (DJU) in Zusammenarbeit mit dem Rat der Deutschen der Ukraine eine Ausschreibung zur Teilnahme an dem Videowettbewerb zum Thema „Zeitzeugen: Deportation der Deutschen aus der Ukraine“ durch.  

Weiterlesen
Film „Anton und die rote Chimäre“ jetzt im Kino

Der Historienfilm „Anton und die rote Chimäre“ des georgischen Regisseurs Sasa Uruschadse ist in den Kinos angelaufen.

Die Ereignisse des Films sind fiktiv, haben aber einen realen historischen Hintergrund. In der Region Odessa gab es tatsächlich deutsche Siedlungen, wo Deutsche sich Anfang des 19. Jahrhunderts angesiedelt und Territorien für ihren eigenen Gebrauch erhalten haben.

Weiterlesen
Besonderheiten der Durchführung der staatlichen Abschlussprüfungen in Fremdsprachen

Wir schlagen Ihnen vor, sich mit den methodischen Empfehlungen des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft der Ukraine zu den Besonderheiten der Durchführung der staatlichen Abschlussprüfungen in Fremdsprachen in den allgemeinbildenden Bildungseinrichtungen für das Schuljahr 2020/2021 vertraut zu machen.

Weiterlesen
Ukrposhta führt den Wettbewerb „Die beste Briefmarke der Ukraine 2020“ durch.

Vom 1. bis zum 19. Februar führt Ukrposhta den Wettbewerb „Die beste Briefmarke der Ukraine 2020“ durch! Der Wettbewerb findet in drei Nominierungen statt: „Die beste Briefmarke 2020“, „Der beste Briefmarkenblock 2020“, „Das beste Briefmarkenblatt 2020“.

Weiterlesen
Online-Deutschsprachcamp „Erkunde Deutschland Online“ („EDO-Camp“)

Das Projekt des Goethe-Instituts Ukraine „Förderung der deutschen Minderheit“ organisiert ein Samstags-Online-Sprachcamp „Erkunde Deutschland Online“ („EDO-Camp“) für Jugendliche deutscher Abstammung im Alter vom 14-16 Jahren mit Deutschkenntnissen ab dem Niveau A2 vom 06.02-17.04.2021.

Bewerbungsschluss: 01.02.2021
Mehr Informationen finden Sie unter folgendem Link.

Weiterlesen
Arbeitstreffen mit dem Direktor des Instituts für Weltgeschichte der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine

Am 20. Januar fand das erste Arbeitstreffen von Vertretern der deutschen Minderheit der Ukraine mit dem Direktor des Instituts für Weltgeschichte der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine statt.

Weiterlesen
Neuerscheinung - Der ,Große Terror‘ in der Ukraine. Die ,Deutsche Operation‘ 1937-1938.

Nachdem 2018 in Kiew die Quellenedition „Der ‚Große Terror‘ in der Ukraine: Die ‚Deutsche Operation‘ der Jahre 1937–1938" veröffentlicht wurde, liegt nunmehr auch die überarbeitete deutschsprachige Ausgabe vor.
Die vorliegende Quellenedition enthält zentrale Dokumente zu Methoden, Umfang und Folgen stalinistischer Gewalt gegen Deutsche in der Ukrainischen Sowjetrepublik in den Jahren 1937 und 1938. Im Zuge der sogenannten „deutschen Operation" wurden in der UdSSR rund 70.000 Menschen verurteilt und der größte Teil von ihnen erschossen.

Weiterlesen
Wikipediamarathon über berühmte Ukrainedeutsche

Über die Feiertage vom 24. Dezember 2020 bis zum 24. Januar 2021 möchte Rat der Deutschen in der Ukraine einen Wikipediamarathon über berühmte Ukrainedeutsche und ihren Beitrag zur Entwicklung der Ukraine durchführen.

Die Autoren der besten Artikel werden mit Souvenirs und Preisen prämiert.

Weiterlesen
Bilderausstellung der deutschstämmigen Künstler der Ukraine in Cherson

Die Eröffnung der Bilderausstellung der deutschstämmigen Künstler der Ukraine fand im Gebietsheimatmuseum in Cherson statt. Die Exposition ist dem 80. Jahrestag der Deportation der Deutschen aus der Ukraine gewidmet.

1941 begann eine große Deportation der deutschen Bevölkerung aus der Ukraine nach Sibirien und in andere östliche Gebiete der Sowjetunion. Die deportierten Deutschen wurden gezwungen unter harten Bedingungen in Arbeitskolonnen und Sondersiedlungen zu leben.

Weiterlesen
Ausschreibung: Stadtschreiber-Stipendium in Odessa/Odesa 2021

Ein fünfmonatiges Stipendium des Deutschen Kulturforums östliches Europa in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft »Odessaer geisteswissenschaftliche Tradition«. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2021.

Weiterlesen