Aktuelles

Wir müssen das Andenken an unsere Vorfahren in Würde halten!

Sehr geehrte Landsleute! Liebe Freunde!

Liebe Landsleute, ich wende mich an Sie im Zusammenhang mit dem Tag des Gedenkens an die Opfer politischer Repressionen, welcher gemäß des Dekretes des Präsidenten Nursultan Nasarbajew jährlich am 31 Mai in Kasachstan begangen wird.

Die Multinationalität unserer Republik entstand als Folge politischer Repressionen – zu verschiedenen Zeiten wurden Tausende von Menschen verschiedener Nationalitäten hier her verwiesen. Deshalb ist der 31. Mai ein besonderer Tag für jeden von uns.

Weiterlesen
In der Sozialarbeit kann kein Mensch nur durch Zufall sein

Larisa Blynskaja, die Sozialkoordinatorin der Gesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ Almaty teilte uns mit, wie die Deutschen Kasachstans den Tag des Sieges gefeiert haben und wie die Sozialarbeit in der Zeit der Quarantäne weitergeht.

Weiterlesen
Deutsch-Kasachische Kulturbeziehungen: Eine lebendige Tradition

Wenn die Menschen keine Ausstellungen besuchen können, muss die Ausstellung eben zu ihnen kommen. Zur Feier des Internationalen Tages der Museen öffnete gestern das Nationalmuseum Kasachstans seine Pforten für einen virtuellen Rundgang. Zu Gast war dort der deutsche Botschafter Thilo Klinner, der in einer Jurte unter anderem über Humboldt, Brehm und Abai sprach.

Weiterlesen
Kreativität ist uns nicht fremd

Was hilft der Aktöbinsker Jugend während der Quarantäne? Die Antwort ist eindeutig: die Kunst! Das bedeutet auch das gemeinsame Lesen von Büchern auf Deutsch, das Hören von Musik in verschiedenen Sprachen und verschiedener Genres, sowie das Erlernen der Grundlagen der bildenden Kunst. Generell ist der Jugend des Deutschklubs der Gesellschaft „Wiedergeburt“ Aktobe nicht langweilig, sie faulenzt nicht, sondern sie widmet sich dem Selbststudium und erweitert ihren Horizont.

Weiterlesen
Der Fluss der Erinnerungen reißt noch immer nicht ab…

Unvergessliche Videos haben die Vertreter der Gesellschaftlichen Vereinigung „Wiedergeburt“ Ostkasachstan in der Stadt Ridder am Vorabend der Mai-Feiertage erstellt. Sie haben ihre Materialien in den sozialen Netzwerken gepostet und ihren Landsleuten zum Tag der Einheit des Volkes Kasachstans, zum Tag des Batyrs und zum Tag des Sieges gratuliert.

Weiterlesen
Erweiterung der Kompetenzen der Sozialarbeiter

Wir setzen die Serie fort, in der wir berichten, wie unter den Bedingungen der Quarantäne und der Einführung des Notstandes die Aktivitäten der Selbstorganisation der Deutschen fortgeführt werden. Heute kommentiert Irina Wakengut, Mitglied des Kuratoriums der gesellschaftlichen Stiftung „Vereinigung der Deutschen Kasachstans „Wiedergeburt“ die neue Form der Online-Sozialarbeit.

Weiterlesen
Ein Volk – Ein Schicksal

Der Tag der Einheit ist ein besonderer Feiertag, voller Toleranz, Wärme, Freundschaft und Liebe. Wir haben erfahren, wie er in den internationalen Familien der Deutschen in der westlichen Region Kasachstans gefeiert wurde.

Weiterlesen
Schwierigkeiten? Nein, Möglichkeiten!

Online-Quiz, Masterclasses, virtuelle Osterfeiern: Der Verband der deutschen Jugend Kasachstans (VDJK) gibt sich auch in der Krise keine Blöße und zeigt, wie man mit Kreativität die Quarantäne meistert.

Weiterlesen
25 Jahre Volksversammlung – ein Grund zum Feiern?

Es ist gut, dass es mit der Volksversammlung ein Forum für Minderheiten in Kasachstan gibt. Ein Organ, das Schulen und Medien in den Sprachen der verschiedenen Volksgruppen fördert. Doch sollte die Volksversammlung in Zukunft dafür Sorge tragen, inklusiver zu werden und alle Volksgruppen zu vereinen. Ein Kommentar von Othmara Glas.

Weiterlesen
Erfolgreiche Deutsch-Olympioniken

Die Junge Redakteurin Arina Belotskaja (16) berichtet für die DAZ von einem großen Erfolg für ihre Schule.

Weiterlesen