Aktuelles

Erste Tagung der LdU Vollversammlung nach der Pandemie

Das höchste Gremium der Ungarndeutschen tagte in Werischwar

Die erste Sitzung der LdU Vollversammlung nach der Pandemie fand am 4. Juli aus Sicherheitsgründen nicht, wie üblich in der LdU Geschäftsstelle in Budapest, sondern in der Festhalle des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Werischwar statt. An der ersten Besprechung der Vollversammlung seit Feber 2020 nahmen 38 von den 47 Vollversammlungsmitgliedern teil. Das höchste Gremium der ungarndeutschen Nationalität behandelte im Rahmen der Sitzung 17 Tagesordnungspunkte.

Weiterlesen
Die LdU erklärt ihnen…

Modifizierung des Nationalitätengesetzes:
Wir erklären Ihnen, wie, warum, und was dadurch gelöst
– oder eben nicht gelöst – wurde

Weiterlesen
Kuckt mal! Gegenstände unserer Großeltern

In der Serie kuckt mal möchten Lenau Haus und das Institut für Auslandsbeziehungen Gegenstände und persönliche Geschichten vorstellen, die von Großeltern an ihre Kinder und Enkelkinder weitergegeben wurden, die Traditionen der Ungarndeutschen auf diese Weise zu vererben.

Weiterlesen
Einfallsreichtum, Kreativität, Fantasie

In diesem Schuljahr beteiligte sich die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen am Schülerwettbewerb „Die Deutschen und ihre Nachbarn im Osten“ unter dem Motto „Gemeinsam in Europa. Baden-Württemberg und Ungarn“. Der Wettbewerb wurde vom Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg in Stuttgart ausgeschrieben und von der LdU durchgeführt. 818 Schüler der 5. bis 12. Klassen aus sieben ungarndeutschen zweisprachigen Grundschulen und Gymnasien beteiligten sich mit kreativen Arbeiten.

Weiterlesen
Änderungen im Nationalitätengesetz

Mit 183 Ja-Stimmen und 9 Enthaltungen wurde am 16. Juni 2020 der vom Ausschuss der Nationalitäten in Ungarn eingereichte Vorschlag zur Modifizierung des Nationalitätengesetzes CLXXIX/2011 vom Ungarischen Parlament angenommen.

Weiterlesen
Wir haben es geschafft!

“Wir haben es geschafft!” – Dies sagte Petra Eifried, Schülerin der Klasse 12 B des Ungarndeutschen Bildungszentrums, in ihrer Festrede auf der Abiturfeier der Institution, die am 20. Juni 2020 um 10 Uhr stattfand. Zuvor hatten die Schüler noch eine Abschieds-Klassenlehrerstunde. In diesem Jahr verabschiedeten sie sich wegen der Pandemie in dieser Form von ihrer Schule und ihren Lehrern.

Weiterlesen
Erfolgsautorin Gusel Jachina auf den Spuren der Wolgadeutschen: 2018 gehörte „Wolgakinder“ zu den meistverkauften Büchern in Russland. Nun ist der Bestseller auf Deutsch erschienen.

Liebes Publikum!

Mit großer Freude verkünden wir Ihnen und Euch, dass die Deutsche Bühne Ungarn laut den neuen Corona-Sicherheitsrichtlinien, wieder eröffnen und Freilichtvorstellungen halten darf, überall in Ungarn. Dabei müssen natürlich die aktuellen Hygienemaßnahmen eingehalten werden (zum Beispiel müssen zwischen den einzelnen Personen im Publikum 1,5 m Abstand eingehalten werden).

Weiterlesen
Ibolya Hock-Englender: „Auch während der Pandemie waren wir effektiv“

Reguläre Vollversammlung der Landesselbstverwaltung ausgefallen, Entscheidungen in den aktuellen öffentlichen Angelegenheiten der ungarndeutschen Gemeinschaft von der LdU-Vorsitzenden getroffen

Weiterlesen
BMI-Ausschreibung zur Unterstützung von Ausstattung von regionalen Begegnungsstätten

Die Bundesrepublik Deutschland unterstützt über das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat im Jahre 2020 die Ausstattung von regionalen Begegnungsstätten.

Weiterlesen
Exzellenzpreis für das UBZ-Projekt Schachtel macht Schule

Mit dem Projekt „Schachtel macht Schule” hat sich das Ungarndeutshe Bildungszentrum aus Baja/Baje an dem Wettbewerb der Deutschen Industrie- und Handelskammer mit dem Titel „Schüler bauen weltweit Brücken” beworben. Bei diesem zweijährlich ausgeschriebenen Wettbewerb für deutsche Auslandsschulen werden solche vorbildlichen Initiativen prämiert, durch die Verbindungen zwischen den SchülerInnen der deutschen Auslandsschulen und SchülerInnen anderer Schulen im Sitzland, der Bevölkerung und den Akteuren der Wirtschaft erstellt und vertieft werden. Bei der diesjährigen Ausschreibung haben sich 45 deutsche Auslandsschulen aus der ganzen Welt beworben, 10 Bewerbungen wurden durch eine fachkundige Jury ausgewählt. Das UBZ hat mit seinem Projekt „Ulmer Schachtel macht Schule” einen „Exzellenzpreis” und den damit verbundenen Geldpreis erhalten.

Weiterlesen