Serbien

Deutsche Minderheit in Serbien

In der FUEV vertreten seit 2002.

Der Minderheitengesetz der Republik Serbien hat die Deutschen im Jahr 2002 als nationale Minderheit anerkannt. Nach der Volkszählung aus dem Jahr 2011 gibt es in Serbien 4.064 Deutsche, davon in der Prowinz Woiwodina 3.272.

Der Deutsche Volksverband, Verband der deutschen Minderheit in Serbien, wurde im Dezember 1996 gegründet. Der Verband hat einen Sitz in der Stadt Subotica und fungiert im ganzen Land.


Die Ziele des Volksverbands sind u.a. der Schutz der Interessen der Deutschen Minderheit, die Erhaltung der deutschen Identität und die Pflege der deutschen Sprache, der Sitten und Kultur der Donauschwaben.


Deutscher Volksverband
http://www.dvvstimme.org.rs
https://www.facebook.com/pages/Deutscher-Volksverband-Deutsche-Minderheit-in-Serbien-Die-Donauschwaben/137201273090395?fref=ts


Deutsche Botschaft Belgrad
http://www.belgrad.diplo.de/Vertretung/belgrad/de/Startseite.html

Aktuelles

Staatsminister Roth: Zukunft des Westbalkans liegt in der EU

Europa-Staatsminister Michael Roth nahm am 12.07. am Westbalkan-Gipfel der Staats- und Regierungschefs und Außen- und Wirtschaftsminister ‎teil. Die Minister berieten in Triest über konkrete Vorhaben zur Verbesserung der regionalen Integration der sechs Länder des Westbalkan ‎untereinander, um vor allem die wirtschaftlichen und sozialen Perspektiven zu verbessern. Der Prozess war gemeinsam mit europäischen Partnern 2014 als so genannter "Berlin Prozess" gestartet.

Weiterlesen

Lammert: Unterstützen Serbien auf seinem Weg in die Europäische Union

Der Wunsch Serbiens zum Beitritt zur Europäischen Union stand im Mittelpunkt der Gespräche, die Bundestagspräsident Prof. Dr.  Norbert Lammert bei einem offiziellen Besuch auf Einladung der serbischen Parlamentspräsidentin Maja Gojković in Serbien am Mittwoch, 14. Juni,  und Donnerstag, 15. Juni 2017, führte. Lammert, der sowohl mit seiner Amtskollegin als auch mit Staatspräsident Aleksandar Vučić und Premier- und Außenminister Ivica Dačić zusammentraf, betonte in seinen Gesprächen und in einer Rede vor dem serbischen Parlament, dass sämtliche Bedingungen für die EU-Mitgliedschaft vollständig erfüllt sein müssten, bevor der Deutsche Bundestag seine Zustimmung zu dem Beitritt geben würde.

Weiterlesen

Serbische Führerscheine werden künftig ohne Fahrprüfung in Deutschland anerkannt!

Am 20. Februar 2017 trat die deutsch-serbische gemeinsame Absichtserklärung in Kraft, die das Verfahren des Umtauschs der jeweiligen Fahrerlaubnis in eine Fahrerlaubnis des jeweiligen anderen Staates regelt. 

Weiterlesen

Die deutsche Sprache und Literatur als Ehrengast bei der Internationalen Belgrader Buchmesse 2017

Gemeinsam bereiten Deutschland, Österreich, die Schweiz und Liechtenstein für das nächste Jahr einen Stand und ein vielfältiges und interessantes Programm für Buchliebhaber vor. 

Weiterlesen

Offizielle Dokumente

Europäische Charta der Regional- oder Minderheitensprachen - Sprachführer Deutsch in Serbien

German_in_Serbia.pdf

Rudolf Weiss

Vorsitzender

Deutscher Volksverband
Miklosa Saboa 9
SRB-24000 Subotica
Serbien

+381 641527152
de.weiss@tippnet.rs
http://www.dvvstimme.org.rs
Rudolf Weiss

Deutscher Volksverband

Nemački narodni savez

Der Deutsche Volksverband, Verband der deutschen Minderheit in Serbien, wurde im Dezember 1996 gegründet. Der Verband hat einen Sitz in der Stadt Subotica und fungiert im ganzen Land.

Der Verband hat eine eigene Bibliothek, einen eigenen Chor, eine deutschsprachige Jugendtheatergruppe, und ab 1998 eine eigene deutsche Radiosendung "Unsere Stimme". Die Deutschen können die Sendung jeden Freitag einmal in der Woche eine halbe Stunde hören. Die Sendung ist auch in aller Welt über das Internet jeden Freitag in Realzeit hörbar.

Twitter: https://twitter.com/dschwaben

Facebook: https://www.facebook.com/Deutscher-Volksverband-Deutsche-Minderheit-in-Serbien-Die-Donauschwaben/ 

Instagram: https://www.instagram.com/donauschwaben/

Deutscher Volksverband