Lettland

Deutsche Minderheit in Lettland

In der FUEV vertreten seit 2009.

Lettland ist ein Land an der Ostseeküste mit einer unverwechselbaren natürlichen Schönheit und geografischen Lage. Dort leben mit den Letten und Liven indigene Völker. Es ist aber auch ein Ort, an dem sich jahrhundertelang die Wege von Reisenden und Kaufleuten, Kriegstreibenden und Flüchtlingen, Unternehmern und Wissenschaftlern, Tagelöhnern und Künstlern, wie auch Liebenden kreuzten und auf verschlungenen Pfaden zusammengeführt wurden. Die Bevölkerung Lettlands ist deshalb heute ethnisch bunt gemischt – sie wurde durch die persönlichen Lebensgeschichten der Menschen und die nationalstaatliche Politik bestimmt. Der einzigartige Kulturraum Lettlands hat sich durch den Kontakt und Austausch mit fremden Völkergruppen – Deutschen, Russen, Polen, Juden, Sinti und Roma (Zigeuner), Weißrussen und anderen  –  herausgebildet und wird bis heute durch den Einfluss skandinavischer und anderer europäischer Länder geprägt. Auch der Anteil der ethnischen Minderheiten an der Bevölkerung und deren nationale Eigenheiten haben auf verschiedene Art und Weise fortwährend die Entwicklung Lettlands und dessen sozio-kulturelles Umfeld beeinflusst.

Der letzten Volkszählung im Jahr 2012 zufolge leben heute in Lettland 2 217 053 Einwohner. Davon sind nach Angaben der lettischen Migrationsbehörde 4630 Deutsche.

Die Zugehörigkeit der Deutschen zur lettischen Gesellschaft, ihre Lebensgeschichten und beruflichen Tätigkeiten haben in friedlichen wie auch in turbulenten Zeiten in verschiedenen Bereichen bleibende Spuren hinterlassen: in der Kunst, Musik, Literatur, Wissenschaft, Medizin und auf anderen Gebieten.

Der Verband der Deutschen in Lettland VDL (Latvijas Vācu Savienība) ist die Dachorganisation der deutschen Minderheitsorganisationen in Lettland. Die Mission des Verbands der Deutschen in Lettland ist es, durch Pflege der deutschen Kultur und Tradition in Lettland, die Identität der nationalen Minderheiten Lettlands zu bewahren und die wechselseitigen Beziehungen zwischen Lettland und Deutschland zu stärken.

Der VDL agiert als freiwilliger Vorstand und besteht aus den Leitern der deutschen Kulturvereine, Vorstandsvorsitzenden, deren Stellvertreter und Beivorsitzenden. Der Vorstand wird durch Vereinsmitglieder wie auch Experten (Presse, Deutschberatern, Kulturmanager, Kulturassistent) unterstützt.

Die Grundwerte des VDL sind die deutsche Sprache und Kultur.
http://www.verband.lv

Deutsche Botschaft Riga
http://www.riga.diplo.de/Vertretung/riga/de/Startseite.html

Aktuelles

Deutschlehrertag 2018 - Durch Deutsch Kompetenzen stärken

Auch in diesem Jahr fand wieder der Deutschlehrertag in Riga statt, diesmal unter dem Motto „Durch Deutsch Kompetenzen stärken“, mit dem Ziel, die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Lehrkräften zu fördern. Wie schon in den Vorjahren nahm Botschafter Schütte an der Veranstaltung am 12.01.2018 teil und bedankte sich bei den anwesenden Deutschlehrerinnen und Deutschlehrern für ihr Engagement für die deutsche Sprache.

Weiterlesen

Verleihung des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse an Prof. Valters Nollendorfs

Herrn Prof. Valters Nollendorfs wurde von Bundespräsident Steinmeier das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse verliehen. Botschafter Schütte überreichte den Orden am 5. Dezember, dem Internationalen Tag des Ehrenamtes, in feierlichem Rahmen in seiner Residenz.

Weiterlesen

Liederfest von Chören der deutschen Minderheiten im Baltikum

Das 23. Liederfest der Vereine der deutschen Minderheiten im Baltikum fand, organisiert vom Verband der Deutschen in Lettland, am 27. und 28. Oktober 2017 in Riga statt.

Weiterlesen

AGDM-Besuch in Lettland

SEHR GELUNGENES 23. LIEDERFEST DER VEREINE DER DEUTSCHEN MINDERHEITEN IM BALTIKUM GING FEIERLICH ZUENDE

Zum traditionellen Liederfest der Vereine der deutschen Minderheit im Baltikum, das vom Verband der Deutschen in Lettland schon zum 23. Mal organisiert wurde und am 27. und 28. Oktober 2017 in der lettischen Hauptstadt Riga stattfand, versammelten sich mehr als 200 sing- und tanzfreudige Teilnehmer aus Lettland (Daugavpils, Dobele, Liepaja, Ventspils, Riga), Estland (Ida-Virumaa, Tartu), Litauen (Klaipeda, Vilnius, Mareampolis, Kaunas, Silute) und Russland (Sankt Petersburg). Diesem Treffen wohnten der Sprechen der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten (AGDM), Bernard Gaida und die Koordinatorin des AGDM Büros in Berlin, Renata Trischler, bei. Der Aufenthalt in Riga wurde genutzt um weitere Besuche bei den deutschen Minderheiten und Institutionen durchzuführen.

Weiterlesen

Offizielle Dokumente

Aus wissenschaftlicher Sicht: Minderheitenschutz im östlichen Europa Lettland

Lettland_Schmidt.pdf

Aina Balasko

Vorsitzende

Verband der Deutschen in Lettland
Meness iela 13-11
LV-1013 Riga
Lettland

+371 2 9297823
aina.balasko@gmail.com
www.verband.lv
Aina Balasko

Verband der Deutschen in Lettland

Der Verband der Deutschen in Lettland (Latvijas Vācu Savienība) ist die Dachorganisation der deutschen Minderheitsorganisationen in Lettland. Die Mission des Verbands der Deutschen in Lettland ist es, durch Pflege der deutschen Kultur und Tradition in Lettland die Identität der nationalen Minderheiten Lettlands zu bewahren, die wechselseitigen Beziehungen zwischen Lettland und Deutschland zu stärken.

Der Verband der Deutschen in Lettland agiert als freiwilliger Vorstand und besteht aus den Leitern der deutschen Kulturvereine, Vorstandsvorsitzenden, deren Stellvertretern, Beivorsitzenden. Der Vorstand wird durch Vereinsmitglieder wie auch Experten (Presse, Deutschberater, Kulturmanager, Kulturassistenten) unterstützt.

Die Grundwerte des VDL sind die deutsche Sprache und Kultur.

Verband der Deutschen in Lettland