Kroatien

Deutsche Minderheit in Kroatien

In der FUEV vertreten seit 2011.

In Kroatien bekennen sich etwa 3.000 Menschen als Deutsche. Ihr Siedlungsgebiet ist Ost-Slawonien (in der nähe der Stadt Osijek). Viele Deutsche in Kroatien sind heute Nachkommen der Donauschwaben, die diese Gebiete im 17. und 18. Jahrhundert angesiedelt haben.

Nach mehr als 50 Jahren, seit 1990, ist es in Kroatien wieder möglich einen deutschen Verein zu gründen. Zur Zeit existieren in Kroatien 5 deutsch-österreichische Minderheitsvereine. Der größte Verein ist die Deutsche Gemeinschaft – Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien in Osijek (FUEV Mitglied).
http://deutsche-gemeinschaft.eu

Von der Deutschen Gemeinschaft wird regelmäßig, 4 Mal jährlich, eine Zeitschrift "Deutsches Wort" (in deutscher und in kroatischer Sprache) herausgegeben. Es wird traditionell die Tagung "Deutsche und Österreicher im kroatischen Kulturkreis" jährlich organisiert, danach erscheint das "Jahrbuch der VDG" wo die Referate von der Tagung veröffentlicht werden, es wird jährlich ein Internationales Deutschsprachiges Theaterfestival organisiert, sowie viele andere Aktivitäten.

Die Minderheit „Deutsche und Österreicher“ wird offiziell anerkannt und besitzt deswegen einen permanenten Sitz im kroatischen Parlament (Sabor) in der Gruppe mit 10 anderen Minderheiten. Aus dieser Gruppe wird zu Parlamentswahlen ein Vertreter im kroatischen Parlament gewählt. In der Wahlperiode 2003-2007 wurde diese Minderheitengruppe von einem Abgeordneten der deutschen Minderheit vertreten. In der Wahlperiode 2007-2011 wird die Gruppe von einem Abgeordneten der Roma-Minderheit vertreten.

Die Deutsche Gemeinschaft in Osijek bemüht sich die Deutsche Sprache zu promovieren und zu bewahren. Zur Zeit lernen rund 20 % aller kroatischer Schüler deutsch als erste Fremdsprache, ca. 75% lernen zumindest einige Jahre lang Deutsch.

Derzeit unterrichten vier deutsche Programmlehrer an kroatischen Schulen (Osijek, Zagreb und Varaždin). An 13 kroatischen Gymnasien kann das Deutsche Sprachdiplom DSD II erworben werden. An zwei Zagreber Gymnasien existiert ein bilingualer Zweig; in Osijek wird am II. Gymnasium seit dem Schuljahr 2004/2005 einen bilingualen Zweig.

Der am 10.03.2004 gegründete Schulverein ist Träger der Deutschen Internationalen Schule in Zagreb, die am 01.10.2004 eingeweiht wurde. Seit dem Schuljahr 2004/2005 wird im Grundschulbereich nach deutschem Lehrplan unterrichtet. Ziel ist ein in Deutschland und Kroatien anerkannter Abschluss. Zur DISiZ gehört auch eine Kindergarten- und Vorschulgruppe.

Deutsche Botschaft Zagreb
http://www.zagreb.diplo.de

 

 

Aktuelles

Teilnahmewettbewerb zur Sanierung der Fassade der Kanzlei der Botschaft

Freihändige Vergabe mit vorgeschaltetem Öffentlichen Teilnahmewettbewerb zur Sanierung der Fassade der Kanzlei der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland und des Goethe-Instituts in Zagreb.

Weiterlesen

Rentenangelegenheiten und Lebensbescheinigungen

Rentenangelegenheiten können vom Rentenempfänger selbst mit dem jeweiligen deutschen Rententräger geklärt werden. Eine vorgeschriebene Beteiligung der Botschaft gibt es nicht. Darüber hinaus kommt es aber in Rentenangelegenheiten oft vor, dass amtliche Bestätigungen und Bescheinigungen erforderlich werden. Diese können bei der Botschaft innerhalb der Bürostunden kostenlos erteilt werden; dies gilt auch für beglaubigte Kopien von Unterlagen, die von den Rentenversicherungsträgern angefordert worden sind. Die Kostenfreiheit gilt jedoch nur für gesetzliche Rentenzahlungen. Die Internationalen Beratungstage der Deutschen und Kroatischen Rentenversicherung finden am 25. und 26. Oktober 2016 in Rijeka statt.

Weiterlesen

„Kreisverkehr“ - Retrospektive mit Werken der kroatisch-deutschen Künstlerin Anita Kontrec

Am 8. September 2016 wurde in der Galerie Prsten der Kroatischen Vereinigung Bildender Künstler (HDLU) die Ausstellung „Kreisverkehr“, eine Retrospektive mit Werken der in Deutschland lebenden kroatischen Künstlerin Anita Kontrec, eröffnet. Kuratorin der von der HDLU organisierten Ausstellung ist die kroatische Kunsthistorikerin Iva Körbler.

Weiterlesen

Erfolgreiche Samstagskurse

Die Deutsche Gemeinschaft  Osijek organisiert für Grundschüler Samstagskurse, wo die Schüler die deutsche Sprache erlernen können. Das Semester ist abgeschlossen aber im Herbst geht es wieder weiter.

Weiterlesen

Offizielle Dokumente

Zorislav Schönberger

Vorsitzender

Deutsche Gemeinschaft – Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien, Osijek
Ribarska 1/I
HR-31000 Osijek
Kroatien

+385 (31) 213 610
vdg@os.t-com.hr
http://deutsche-gemeinschaft.eu
Zorislav Schönberger

Renata Trischler

Executive Director

Deutsche Gemeinschaft - Landsmannschaft der Donauschwaben
Ribarska 1/I
HR-31000 Osijek
Kroatien

+385 (31) 213 610
vdg@os.t-com.hr
http://deutsche-gemeinschaft.eu
Renata Trischler

Deutsche Gemeinschaft Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien

 

DIE DONAUSCHWABEN IN KROATIEN HEUTE

Ihre größte Anzahl versammelt sich im Verein Deutsche Gemeinschaft – Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien – mit dem Sitz in Osijek und Zweigstellen in Zagreb, Split, Đakovo, Valpovo, Slavonski Brod, Požega und zahlreichen baranjaer Ortschaften. Die Volksdeutsche Gemeinschaft in Osijek ist ein Bürgerverein, der Angehörige der deutschen und österreichischen nationalen Minderheit versammelt, gegründet in 1992 in Zagreb. 1996 wurden der Verein und die Geschäftsleitung nach Osijek versetzt. Die Deutsche Bis heute ist sie der aktivste Deutschverein Kroatiens, zählt um 1300 Mitglieder und hat zahlreiche schriftliche Werke, wissenschaftliche so wie literarische, herausgegeben.

Die Deutschen in Kroatien haben eine sehr lange und erfolgreiche Geschichte. Sie haben sehr viel erbaut und hatten großen Einfluss auf die Kultur, die Bräuche, Architektur und auf die Sprache. Heute zählt man um 3000 deklarierte Deutsche in Kroatien, obwohl geschätzt wird, dass zwischen 30 und 40 tausend Personen den deutschen Hintergrund haben, sich aber nicht mehr als Deutsche erklären.

Die wichtigsten Programmrichtlinien der Tätigkeit der Deutschen Gemeinschaft in Kroatien sind:
- Publizistische Tätigkeit: viermal jährlich erscheint die zweisprachige Zeitschrift "Njemačka riječ/Deutsches Wort" für alle Deutschen und Österreicher in Kroatien,
- Die wissenschaftliche Tagung "Deutsche und Österreicher im kroatischen Kulturkreis", das angesehene kroatische Wissenschaftler, Historiker und Fachleute versammelt, welche durch ihre Forschungen lang vertilgte geschichtliche Tatsachen über die Verdienste der Deutschen und Österreicher für die kroatische Kultur, Wissenschaft, Kunst aufklären... findet schon seit über 20 Jahren statt,
- Jedes Jahr wird auch die Sammlung der Arbeiten vom wissenschaftlichen Symposium "Deutsche und Österreicher im kroatischen Kulturkreis" als das "DG Jahrbuch" veröffentlicht,
- Jedes Jahr wird auch ein Buch von dokumentären Wichtigkeit für die Deutschen und Österreicher auf dem Gebiet von Kroatien veröffentlicht,
- Das Internationale Theaterfestival in deutscher Sprache, welches Laientheatergruppen jeden Alters (Kindergarten, Grund-, Mittelschulen bis Studenten) die in deutscher Sprache arbeiten, aus Rumänien, Ungarn, Slowenien, Vojvodina sowie ganz Kroatien versammelt, findet kontinuierlich schon seit 2001 statt,
- Der Singchor "Brevis-Donau" pflegt durch sein Repertoire das deutsche Lied,
- Kontinuierlich finden verschiedene Kulturveranstaltungen, Konzerte, Ausstellungen, Ausflüge und sonstiges statt,
- Projekte zur Kennzeichnung der Leidesstätten der Deutschen auf diesem Gebiete. Bis jetzt wurden Denkmäler den Opfern der Nachkriegstodeslagern in Krndija, Zmajevac und des Lagers Valpovo gestellt,
- In den Verfahren zur Rückerstattung des enteigneten Besitzes der Deutschen von diesem Gebiet in der Nachkriegszeit werden große Bemühungen getätigt,
- Auf dem Gebiete der Erhaltung der deutschen Sprache werden ebenso große Bemühungen getätigt (Förderung des Lernens der deutschen Sprache in den Schulen, Deutschsprachkurse, Wettbewerbe in deutscher Sprache...).

Als autochthone nationale Minderheit hatten die Deutschen seit der Gründung der Republik Kroatien 1990 das Recht auf ihren Vertreter im Kroatischen Sabor (Parlament) und in der Wahlperiode 2003-2007 wurde die große Gruppe von 12 nationalen Minderheiten, unter ihnen auch Deutsche und Österreicher, von Nikola Mak, einem Deutschen, vertreten. Seit 2003 wurden Räte der deutschen nationalen Minderheit in der Osijeker-Baranjaer Gespanschaft, der Stadt Osijek und Gemeinde Kneževi Vinogradi, sowie Vertreter in Split, Zagreb und Beli Manastir gewählt und wirken tatkräftig. Auf diese Weise haben die Angehörigen der deutschen Minderheit die Möglichkeit, aktiv an der Arbeit der lokalen Selbstverwaltung teilzunehmen.

Wofür setzen wir uns ein?


Der Zweck und die Ziele des Wirkens der Deutschen Gemeinschaft -Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien können in einige Programmrichtlinien zusammengefasst werden:
1. Klärung geschichtlicher Tatsachen bezüglich der Beiträge der Deutschen und Österreicher auf dem Gebiete des heutigen Kroatiens – in kulturellem, wirtschaftlichen, politischen, religiösem und jedem anderen Sinne, sowie Bekanntmachung der kroatischen Öffentlichkeit mit diesen Tatsachen.
2. Bekanntmachungen der kroatischen Öffentlichkeit mit dem tragischen Schicksal unschuldiger Deutschen Zivilisten, die nach dem 2. Weltkrieg umkamen, weil sie seitens des kommunistischen Regimes zu kollektiven Schuldigen für die nazistische Gräueltaten erklärt wurden. Objektivisierung der Rolle der Deutschen in Kroatien vor, während und nach dem 2. Weltkrieg.
3. Bekanntmachung der kroatischen Öffentlichkeit mit der Lage und dem Status der Deutschen und Österreicher – Donauschwaben nach dem 2. Weltkrieg bis 1990.
4. Versammlung des vorhandenen Korpus der Donauschwaben in den Verein der Volksdeutschen Gemeinschaft sowie Erschaffung von Projekten für diese Nationalminderheit.
5. Versammlung der Jugend – Nachfahren der Donauschwaben durch Projekte für Jugendliche sowie deren Ermutigung beim Erkennen ihrer eigenen Minderheits- und Kulturidentität.
6. Bewahrung der Kultur-, Sprach- und Folkloretradition und Bräuche der Donauschwaben auf dem Gebiete von Slawonien und der Baranya.
7. Bemühungen zur Einführung, bzw. besserer Lage der deutschen Sprache in Kindergärten, Grund- und Mittelschulen sowie Fakultäten. Die deutsche Sprache soll ihren verdienten Platz zurückbekommen auf dem Gebiete von Ostkroatien, gleichberechtigt mit der englischen Sprache, weil die Kenntnisse der deutschen Sprache, neben der englischen Sprache, ein wichtiger Faktor des zukünftigen wirtschaftlichen Fortschrittes sind, nicht nur für einzelne Personen sondern auch die ganze Region. Die deutsche Sprache ist eine geschichtliche Tradition Slawoniens und besonders der Stadt Osijek.

 

 

Deutsche Gemeinschaft Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien