Aserbaidschan

Deutsche Minderheit in Aserbaidschan

ASERBAIDSCHAN

(kein Mitglied der FUEV)

Kaukasiendeutsche waren deutschstämmige Einwohner des Russischen Reiches und der Sowjetunion, die in den Gebieten des Kaukasus siedelten. Sie kamen meist in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ins Land. Es gab deutsche Kolonien im Nordkaukasus, Georgien und Aserbaidschan. Dabei handelt es sich bei den Siedlungen im Südkaukasus (Georgien und Aserbaidschan) um überwiegend schwäbische Auswanderer, während sich im Nordkaukasus vor allem wolgadeutsche Siedler niederließen, deren Dialekt stark vom Hessischen geprägt ist. Außerdem gab es noch Kolonien niederdeutscher Mennoniten nördlich des Kaukasus, sowie von deutschen Großunternehmen (Siemens u.a.) dorthin geschickte Firmenangehörige (kaufmännische Angestellte, Ingenieure, usw.), vor allem in der in den Jahren vor 1914 boomenden Stadt Baku. 

Quelle: Wikipedia

Kontakte

In Baku Aserbaidschan gibt es den in 1998 gegründeten Deutsch-Aserbaidschanischen Kulturverein Kapellhaus.

Deutsch-Aserbaidschanisches Forum e.V. in Berlin
www.aserbaidschan-aktuell.de

Aktuelles

Novruz Konzertabend am 18. März

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Baku und die Abteilung für Rehabilitation der Psychiatrischen Klinik Nr.1 des Gesundheitsministeriums der Republik Aserbaidschan laden Sie herzlich zu einem bunten Novruz Konzertabend ein. Es wird eine Pantomime-, Musik- und Tanzaufführung sowie eine Ausstellung geben. Der Abend dient einem wohltätigen Zweck.

Weiterlesen

"Partner von wachsender Bedeutung"

Die Bundesregierung befürwortet den Ausbau des südlichen Gaskorridors von Aserbaidschan in die EU. Das erklärte Bundeskanzlerin Merkel nach einem Treffen mit dem aserbaidschanischen Präsidenten Alijew. Neben wirtschafts- und außenpolitischen Fragen waren auch die Menschenrechte Thema.

Weiterlesen

8. Bakuer Malereiwettbewerb „Deutschland mit den Augen eines Künstlers gesehen“

Zum 8. Mal ruft die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Künstler aus Aserbaidschan auf, ihren Blick auf Deutschland in einem Bild zu verewigen. Beiträge können bis zum 31. März 2015 in der Botschaft eingereicht werden. Der Wettbewerb ist eine gemeinsame Veranstaltung der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland, der Staatlichen Aserbaidschanischen Akademie für Malerei, der Standard Insurance Versicherung, der AG Bank, der  Kunstgalerie “Qiz-Qalasi” und der Galerie Berlin-Baku.

Weiterlesen

Ausschreibung

Das Programm „Rechts- und Justizreformberatung im Südkaukasus“ der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) sucht zum 15.01.2015, gegebenenfalls auch später, für sein Team in Baku/Aserbaidschan eine/einen Projektassistentin/Projektassistenten

Weiterlesen

Deutsche Minderheit in Aserbaidschan