Aserbaidschan

Deutsche Minderheit in Aserbaidschan

ASERBAIDSCHAN

(kein Mitglied der FUEV)

Kaukasiendeutsche waren deutschstämmige Einwohner des Russischen Reiches und der Sowjetunion, die in den Gebieten des Kaukasus siedelten. Sie kamen meist in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ins Land. Es gab deutsche Kolonien im Nordkaukasus, Georgien und Aserbaidschan. Dabei handelt es sich bei den Siedlungen im Südkaukasus (Georgien und Aserbaidschan) um überwiegend schwäbische Auswanderer, während sich im Nordkaukasus vor allem wolgadeutsche Siedler niederließen, deren Dialekt stark vom Hessischen geprägt ist. Außerdem gab es noch Kolonien niederdeutscher Mennoniten nördlich des Kaukasus, sowie von deutschen Großunternehmen (Siemens u.a.) dorthin geschickte Firmenangehörige (kaufmännische Angestellte, Ingenieure, usw.), vor allem in der in den Jahren vor 1914 boomenden Stadt Baku. 

Quelle: Wikipedia

Kontakte

In Baku Aserbaidschan gibt es den in 1998 gegründeten Deutsch-Aserbaidschanischen Kulturverein Kapellhaus.

Deutsch-Aserbaidschanisches Forum e.V. in Berlin
www.aserbaidschan-aktuell.de

Aktuelles

Malereiwettbewerbs Nr. 8 “Deutschland mit den Augen eines Künstlers gesehen„

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Baku, die Staatliche Aserbaidschanische Akademie für Malerei, die Standard Insurance, die AGBank, die  Kunstgalerie “Qiz-Qalasi” und die Galerie Berlin-Baku,  laden Sie zur Eröffnung der Ausstellung anlässlich des Malereiwettbewerbs Nr.8  “Deutschland mit den Augen eines Künstlers gesehen„ herzlich  ein. Der Abend wird von der Firma „Second Cup“ unterstützt!

Weiterlesen

Reise der Deutsch-Südkaukaischer Gruppe des Deutschen Bundestages nach Aserbaidschan vom 13.05.2015 bis 17.05.2015

Vom 13.05.2015 bis 17.05.2015 fand die Reise der Deutsch-Südkaukasischen Gruppe des deutschen Bundestages nach Aserbaidschan statt. Am 14.05. empfing der Präsident der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev die Gruppe. Die deutschen Parlamentarier trafen ferner mit dem Vorsitzenden und weiterhin Mitgliedern des Parlaments der Republik Aserbaidschan, sowie den Bildungsminister zusammen.

Weiterlesen

Neues Weißbuch bis 2016

Deutschland aktualisiert das zentrale Grundlagendokument seiner Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen gab am 17. Februar 2015 den Startschuss für die Erarbeitung eines neuen Weißbuchs zur „Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr". 2016 soll das neue Weißbuch vorliegen. Es wird in einem ressortübergreifenden, inklusiven und transparenten Prozess erstellt.

Weiterlesen

Blasmusik am Kaspischen Meer

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Baku lädt Sie herzlich zum Konzert der „German Welcome Band“ aus Anlass der Tagung der Asiatischen Entwicklungsbank in Baku ein. Die Gruppe wird am 03.05. um 15:00 auf dem Konzertplatz am Boulevard auftreten.

Weiterlesen

Deutsche Minderheit in Aserbaidschan