Aserbaidschan

Deutsche Minderheit in Aserbaidschan

ASERBAIDSCHAN

(kein Mitglied der FUEV)

Kaukasiendeutsche waren deutschstämmige Einwohner des Russischen Reiches und der Sowjetunion, die in den Gebieten des Kaukasus siedelten. Sie kamen meist in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ins Land. Es gab deutsche Kolonien im Nordkaukasus, Georgien und Aserbaidschan. Dabei handelt es sich bei den Siedlungen im Südkaukasus (Georgien und Aserbaidschan) um überwiegend schwäbische Auswanderer, während sich im Nordkaukasus vor allem wolgadeutsche Siedler niederließen, deren Dialekt stark vom Hessischen geprägt ist. Außerdem gab es noch Kolonien niederdeutscher Mennoniten nördlich des Kaukasus, sowie von deutschen Großunternehmen (Siemens u.a.) dorthin geschickte Firmenangehörige (kaufmännische Angestellte, Ingenieure, usw.), vor allem in der in den Jahren vor 1914 boomenden Stadt Baku. 

Quelle: Wikipedia

Kontakte

In Baku Aserbaidschan gibt es den in 1998 gegründeten Deutsch-Aserbaidschanischen Kulturverein Kapellhaus.

Deutsch-Aserbaidschanisches Forum e.V. in Berlin
www.aserbaidschan-aktuell.de

Aktuelles

WM-Qualifikation: Deutschland siegt souverän gegen Aserbaidschan

Schürrle glänzt bei Pflichtsieg.

Weiterlesen

Botschafter besucht Guba und Gusar

Am 9. und 10. März besuchte der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Baku, Michael Kindsgrab, die Rayons Guba und Gusar im Norden Aserbaidschans. Neben den Treffen mit den Gouverneuren Yashar Mammadov und Shair Alhazov sowie weiteren Vertretern der Rayon-Verwaltungen stand das Kennenlernen dieser faszinierenden Region auf dem Programm.

Weiterlesen

Botschafter Michael Kindsgrab besucht Sheki und Zagatala

Am 12. und 13. Dezember besuchte Botschafter Michael Kindsgrab Sheki und Zagatala. Hauptthemen der Reise waren Wirtschafts- und Umweltfragen sowie Besuche in von Deutschland geförderten Projekten. 

Weiterlesen

Finale im Weltsaal: Internationale Deutscholympiade kürt Sieger im Auswärtigen Amt

AZ 1 0208

Zwei Wochen lang haben sie sich mit Bravour durch Adjektivdeklinationen und Nominalkonstruktionen gekämpft. Vor allem aber haben sie interkulturelle Kompetenz bewiesen und Freunde aus der ganzen Welt gefunden: Am Freitag (29.07.2016) wurden die Teilnehmer und Gewinner der IDO 2016 im Auswärtigen Amt geehrt.

Weiterlesen

Deutsche Minderheit in Aserbaidschan