Moldawien

- Mit Bienen in die Zukunft

Die deutsche Botschaft Chi?in?u hat im Jahr 2014 neun Kleinstprojekte in ganz Moldau unterstützt. In einem kurzen Film präsentieren wir Ihnen ein herausragendes Beispiel für eine Kleinstmaßnahme: Das in C?rpineni (Rayon Hîncesti) gelegene Internat für Waisen und Kinder aus sozialschwachen Familien hat in Zusammenarbeit mit der Organisation „Dreptul la via??“ ein Imkereiprojekt die Schüler entwickelt.

Weiterlesen

Litauen

- Erstes Alumnitreffen des „Europanetzwerks Deutsch“ in Litauen

Am 4.12.2014 lud die Deutsche Botschaft gemeinsam mit dem Goethe-Institut Vilnius ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Programms „Europanetzwerk Deutsch“ zu einem auf sehr gute Resonanz gestoß...

Weiterlesen

Kirgisistan

- Antrittsbesuch der Botschafterin beim neuen Energieminister

Am 11. Dezember stattete Botschafterin Gudrun Sräga dem neuen Energieminister Kubanytschbek Turdubaev einen Antrittsbesuch ab. Sie wurde begleitet vom Leiter der KfW Deutsche Entwicklungsbank, Thomas Lehmann, und vom Leiter der GIZ, Gesellschaft für Internationale Entwicklung, Holger Neuweger.

Weiterlesen

Polen

- 1060 Kinder nahmen wieder an den Samstagskursen teil

Die Samstagskurse sind sicherlich eines der bekanntesten Projekte des VdG. Gerade endet die Herbstedition dieser Initiative, deren Abschluss am 13.12.2014 um 10.00 Uhr im Marschallamt Oppeln stattfinden wird. An dieser Edition nahmen landesweit 1060 Kinder in 70 Kursen teil. Hauptsächlich kamen sie aus der Woiwodschaft Oppeln – erklärt Projektkoordinator Ryszard Karolkiewicz.

Weiterlesen

Russische Föderation

- Mitglieder des Jugendrings der Russlanddeutschen nahmen am Internationalen Theater- und Musikfestival „JULA“ teil

Im November nahmen Mitglieder des Jugendrings der Russlanddeutschen (JdR) am Internationalen Theater- und Musikfestival „JULA“ teil, das bereits zum 11. Mal in München stattfand. Traditionsgemäß werden im Rahmen dieses Festivals die besten Theater- und Musikstücke aus der ganzen Welt aufgeführt.

Weiterlesen

Ungarn

- Einzigartig: durch gemeinnütziges Engagement sollen ungarndeutsche Lernpfade zustande kommen - Die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen startet landesweites kommunales Entwicklungsprojekt

Dauerhafte Stärkung der ungarndeutschen Identität – dies ist die erstrangige Zielsetzung jener ungarnweit einzigartigen Initiative, die die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen (LdU) gerade in diesen Tagen zu verwirklichen beginnt.

Weiterlesen

Dänemark

- BDN Hauptvorstandssitzung

Der Bund Deutscher Nordschleswiger führt am 15. Dezember 2014 ab 1930 Uhr imHaus Nordschleswig seine Hauptvorstandssitzung durch. Die Sitzung ist öffentlich. Auf der Tagesordnung stehen Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung sowie Mitteilungen, Investitionsplanung 2015 und 2016, Haushaltssituation 2015, Haushaltsplanung 2016, Sitzungstermine 2015, Änderung Geschäftsordnung Kulturausschuss, Verschiedenes.

Weiterlesen

Italien

- Wahlergebnisse bereits am nächsten Tag

Die Änderungen der Gemeindeordnung, die in der letzten Woche im Regionalrat beschlossen wurden, enthalten auch Maßnahmen, um die Ergebnisse der Gemeinderatswahlen bereits am darauffolgenden Tag vorlegen zu können. Darauf weisen Regionalassessor Sepp Noggler und Landtagsabgeordneter Albert Wurzer hin, der den entsprechenden Änderungsantrag eingebracht hatte.

Weiterlesen

Italien

- SVP-Ortsgruppe Kiens hat neuen Ortsobmann

Die SVP-Ortsgruppe Kiens hat in ihrer jüngsten Sitzung Peter Mayrl zum neuen Ortsobmann gewählt. Mayrl folgt damit auf Michael Wierer, der nun das Amt des stellvertretenden Ortsobmannes übernimmt. „Die Arbeit als SVP-Ortsobmann ist eine große Verantwortung, aber ich freue mich darauf, die anstehenden Herausforderungen nun gemeinsam mit dem neuen Ortsausschuss anzugehen“, so Mayrl.

Weiterlesen

Italien

- „Quote muss langfristig überflüssig werden“

Die SVP-Landesfrauenreferentin unterstützt den Vorstoß der SVP-Abgeordneten im Regionalrat, bei vier Vorzugsstimmen mindestens eine an das jeweils andere Geschlecht vergeben zu müssen. Es handle sich dabei wieder um einen Kompromiss mehr, der einen weiteren, kleinen Schritt in Richtung Chancengleichheit darstellt, deren Förderung ja auch in der italienischen Verfassung vorgeschrieben ist. „Die Quotenregelung ist nach wie vor ein Muss, weil Frauen andere Zugangshürden überwinden müssen als Männer. Das langfristige Ziel muss es jedoch sein, dass die ‚Quote‘ kein Thema mehr ist, sondern dass es ganz normal wird, Frauen, gleich wie Männer in politische und andere entscheidungstragende Positionen zu wählen“, betont SVP-Frauenreferentin Renate Gebhard.

Weiterlesen