Slowenien

- Energiewendedialog in Berlin am 26. und 27. März 2015

Die Bundesregierung möchte einen internationalen Dialog zu den aktuellen Energie-Herausforderungen anstoßen und lädt daher zum „Berlin Energy Transition Dialogue – towards a global Energiewende“ am 26. und 27. März nach Berlin ins Auswärtige Amt ein. Gemeinsam mit Energiepolitikern, Industrievertretern und gesellschaftlichen Akteuren aus der ganzen Welt möchte die Konferenz Wege zu einer internationalen Energiewende entwickeln. Lesen Sie mehr und melden Sie sich an:

Weiterlesen

Belgien

- Referent Ausbildung und Unterrichtsorganisation

Das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft sucht zur vertraglichen Einstellung einen Referenten Ausbildung und Unterrichtsorganisation (w/m). Die effiziente Organisation und Finanzierung des Unterrichtswesen ist eine faszinierende Aufgabe mit hohem Nutzen für unsere Bürger und in ständigem Kontakt mit politischen Entscheidungsträgern bis zur EU-Ebene. Ob duale Ausbildung, Studienbeihilfen, Gleichstellung ausländischer Diplome oder externe Prüfungen – wirken Sie dabei mit, die gesetzlichen Grundlagen zu schaffen, umzusetzen und auf allen politischen Ebenen abzustimmen.

Weitere Stellenangebote

Weiterlesen

Ungarn

- Die Besten der Hauptstadt weitergekommen

Am 14. Februar wurde der hauptstädtische Entscheid des Rezitationswettbewerbes für ungarndeutsche Grund- und Mittelschulen im Schuljahr 2014/2015 veranstaltet. Gastgeber  war heuer die Pannónia-Grundschule im XIII. Bezirk. 

Weiterlesen

Slowakei

- Botschafter zu Gast im Gymnasium Ladislav Sára

Auf Einladung des Schulleiters Dr. Pavel Sadloň besuchte Botschafter Dr. Thomas Götz am 18. Februar 2015 das Gymnasium Ladislav Sára in Bratislava. Er wurde von der Fachberaterin für den Deutschunterricht, Frau Gudrun Telge, begleitet.

Weiterlesen

Ukraine

- Humanitäre Hilfe aus Deutschland für die Ukraine

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier kündigte am 18. Februar 2015 nach einem Treffen mit Hilfsorganisationen an, die humanitäre Hilfe des Auswärtigen Amts um 10 Mio. Euro aufzustocken. Damit stellt Deutschland nunmehr über 52 Mio. Euro zur Verfügung und ist damit nach den USA der zweitgrößte bilaterale Geber für die Ukraine.

Weiterlesen

Italien

- ArbeitnehmerInnen müssen am neuen Autonomiestatut mitschreiben

SVP-Landtagsabgeordneter Helmuth Renzler fordert starke Mitsprache und Einbindung der ArbeitnehmerInnen in die Arbeiten und Gespräche zum Autonomiekonvent. Die Zukunft, Entwicklung und Absicherung der Südtiroler Autonomie kann nur in Absprache mit dem sozialen und wirtschaftlichen Motor der Gesellschaft, sprich den ArbeitnehmerInnen Erfolg haben.

Weiterlesen

Estland

- Anton Pärn erhielt Bundesverdienstkreuz

Der Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland hat dem ehemaligen Unterstaatssekretär im Kulturministerium Anton Pärn in Anerkennung seiner um die Bundesrepublik Deutschland erworbenen besonderen Verdienste das Verdienstkreuz I. Klasse verliehen.

Weiterlesen

Tschechische Republik

- Frühjahrstagung der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Verbände und der Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien am 14. März 2015, 10 Uhr

Weiterlesen

Slowenien

- Botschafterin besucht Schulzentrum Nova Gorica

Zusammen mit der Geschäftsführerin der deutsch-slowenischen Industrie- und Handelskammer Gertrud Rantzen besuchte Botschafterin Dr. Anna Prinz am 11. Februar 2015 das Schulzentrum Nova Gorica (SCNG), das zu den modernsten Ausbildungsstätten in Slowenien gehört und ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Bildungswesen und Wirtschaft ist.  Auch Bundespräsident Joachim Gauck, der das SCNG während seiner Slowenien-Reise im  November 2014 besucht hatte, war von der Einrichtung und dem großen Engagement von Lehrern und Schülern begeistert.

Weiterlesen

Dänemark

- Bundeskanzlerin Angela Merkel kondoliert der dänischen Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt

Der stellvertretende Regierungssprecher, Georg Streiter, teilt mit: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der dänischen Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt in einem Telefongespräch ihre Anteilnahme zu den beiden menschenverachtenden Anschlägen in Kopenhagen auf ein Kulturcafé und eine Synagoge ausgedrückt. Die Bundeskanzlerin übermittelte der dänischen Ministerpräsidentin ihr tief empfundenes Beileid und Mitgefühl für die Angehörigen der Opfer, denen sie in diesen schweren Stunden Kraft, Trost und Beistand wünschte. Die Bundeskanzlerin erklärte, Deutschland stehe fest an der Seite Dänemarks und sicherte Ministerpräsidentin Thorning-Schmidt einen weiterhin engen Kontakt bei Maßnahmen zur Bekämpfung des Terrorismus zu.

Weiterlesen